BIOELEKTRISCHE IMPENDANZANALYSE

Die bioelektrische Impendanzanalyse (BIA) dient der Bestimmung des Flüssigkeitshaushaltes von Lebewesen. Die BIA basiert auf dem Prinzip der Messung von spezifischen Leitfähigkeiten unterschiedlicher Gewebetypen. Fettmasse im Körper hat einen hohen elektrischen Widerstand, wohingegen die fettfreie Masse sich als einen guten Leiter darstellt. Bei Körperanalysegeräten wird ein schwaches elektrisches Signal durch den Körper geleitet. Die elektrischen Signale werden von Fußelektroden und Handelektroden gemessen. Das Gerät rechnet weiter den Widerstand gegen Geschlecht, Größe und Alter auf. Die Ergebnisse dienen dann zur Bestimmung des persönlichen Körperfettanteiles und die dadurch errechnete Muskelmasse. Zusätzliche Messergebnisse wie der errechnete Grundumsatz, Wassermasse im Körper und die BMI (Body-Mass-Index) werden mit ausgegeben.

WAS WIRD GENAU GEMESSEN?

 

01. Köperfett % (in 0,1%-Schritten)
02. Körperfett in kg

03. Persönlicher Normbereich Körperfett
04. Body Mass Index (BMI) / Resistanz
05. Grundumsatz in Kilokalorien
06. Normaler Gewichtsbereich in kg
07. Fettfreie Masse / Magermasse in kg
08. Fettfreie Masse / Magermasse %
09. Gesamtkörperwasser in Litern
10. Gesamtkörperwasser %
11. Persönlicher Normbereich Gesamtkörperwasser 

In diesem Video wird der Vorteil professioneller Analysegeräte gegenüber den "günstigen" Waagen dargestellt.